Dr. Elisabeth Weber-Oppitz

Sie sind hier:

Kategoriebild

» Steuernews für Klienten » Oktober 2020 » Delegieren schafft Zeit – oder doch nicht?

Steuernews für Klienten

Weitere Artikel der Ausgabe Oktober 2020:

Delegieren schafft Zeit – oder doch nicht?

Delegieren schafft Zeit – oder doch nicht?

Leiden Sie auch an ständigem Zeitdruck und Arbeitsüberlastung? Delegieren Sie doch Ihre Aufgaben an Ihre Mitarbeiter. Aber gewinnt man dadurch immer mehr Zeit?

Eine Reaktion auf falsche Delegation ist z. B. das Phänomen der Rückdelegation. Rückdelegation kann dann auftreten, wenn der Mitarbeiter zeitlich oder fachlich überfordert ist oder keine Verantwortung übernehmen will. Die Ursache kann auch beim Chef selbst liegen, indem er nicht genau erklärt, was zu tun ist und den Mitarbeiter über seine Erwartungshaltung im Unklaren lässt.

Tipps, damit Ihre Mitarbeiter, die an sie delegierten Aufgaben auch erledigen können:

  • Blocken Sie Ihren Mitarbeiter nicht ab, wenn er Sie um Hilfe bittet. Lösen Sie das Problem aber auch nicht sofort selbst, sondern vereinbaren Sie mit Ihrem Mitarbeiter einen kurzen Termin für später. So hat der Mitarbeiter Zeit, das Problem vielleicht doch noch selbst zu lösen, z. B. gemeinsam mit einem Kollegen.
  • Leiten Sie Ihre Mitarbeiter konsequent zu mehr Selbständigkeit an. Verlangen Sie z. B. unterschiedliche Lösungsvorschläge oder Ideen, wo man noch weitere Informationen zur Problemlösung finden könnte.
  • Investieren Sie in die Ausbildung Ihrer Mitarbeiter, damit diese auch anspruchsvolle Aufgaben erledigen können.

Stand: 28. September 2020

Bild: saksit - stock.adobe.com

Anschrift

Köstlergasse 1/34
1060 Wien

Telefon +43 1 406-4199
Fax +43 1 406-4199-93
E-Mail

hCards

Logo von Dr. Elisabeth Weber-Oppitz
Dr. Elisabeth Weber-Oppitz, work: Köstlergasse 1/34, 1060 Wien, Österreich, work: +43 1 406-4199, fax: +43 1 406-4199-93

Logo von Atikon
Atikon, work: Kornstraße 15, 4060 Leonding, Österreich, work: +43 732 611266 0, fax: +43 732 611266 20